Chorleitung – Jonas Manuel Pinto

Homepage von Jonas Manuel Pinto: http://jonas-pinto.de/

Der Konzertchor Köln wird seit 2010 von Jonas Manuel Pinto geleitet. Als junger dynamischer Chorleiter gibt er dem Chor ein neues Gesicht und erfüllt alle Kriterien einer modernen Chorleitung. Mit großer Leichtigkeit, viel Humor und Energie arbeitet er intensiv und genau an Themen wie Rhythmus, Stimmsitz, Klangfarbe usw. Mit Rücksichtnahme auf die unterschiedliche Ausgangssituation der Chormitglieder erhält jeder Sänger und jede Sängerin Gelegenheit die eigene Stimme weiter zu entwickeln. Auf diese Weise führt er den Chor zu einer hohen Ausdruckskraft und musikalischer Intensität.

Jonas Manuel Pinto ist als Musiklehrer und Chorleiter am Wilhelm-Hofmann-Gymnasium in St. Goarshausen bei Koblenz tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit gründete er 2008 das Projekt "Musiktheater am WHG". Jonas Pinto hat außerdem einen Lehrauftrag für das Fach Chorleitung an der Hochschule für Musik in Freiburg. Seit 2009 ist er aktiver Sänger beim Männerensemble Camerata Musica Limburg. Das Ensemble gewann 2010 den 1. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb.

Vita

Jonas Manuel Pinto wuchs in Frankfurt am Main auf und wurde im Alter von 12 Jahren am dortigen Dr. Hoch's Konservatorium augenommen. Er studierte Kirchenmusik (Orgel bei Prof. Gerhard Gnann) und Diplom-Klavier an der Musikhochschule Mainz. Er absolvierte zahlreiche Meisterkurse in den Fächern Orgel (u.a. bei Guy Bovet, Jean Boyer, Wolfgang Zehrer und Wolfgang Seifen) und Dirigieren (u.a. bei Sylvain Cambreling und Michael Hofstetter).

Im September 2003 war Jonas Manuel Pinto Finalist beim 1. Deutsch-Französischen Orgelwettbewerb. Im selben Jahr wurde er als Einstudierungsleiter und Korrepetitor für eine Spielzeit an das Staatstheater Mainz berufen. In dieser Zeit arbeitete er u.a. mit dem Dirigenten Michael Hofstetter zusammen.

Für die Jahre 2003 bis 2005 wurde ihm vom Kuratorium der Schlosskirche Bad Homburg ein Orgel- und Klavierstipendium erteilt. Neben der regen Konzerttätigkeit als Organist, Pianist und Dirigent unterrichtete er von 2002 bis 2007 auf Wunsch von DKM Prof. Matthias Breitschaft die Chorknaben im Fach Klavier am Hohen Dom zu Mainz.

Ein Aufbaustudium in den Fächern Chor- und Orchesterleitung (Chorleitung bei Prof. Wolfgang Schäfer) führte ihn im Herbst 2004 an die Musikhochschule in Frankfurt am Main, das er im Sommer 2006 mit der Note "sehr gut" abschloss. Bei dem Festival Europa Cantat, im August 2006 in Mainz, war er Assistent und Korrepetitor von Robert Sund.

Von 2003 bis 2009 war Jonas Manuel Pinto Leiter des Bretzenheimer Kammerchors. Im Dezember 2006 wurde er Einstudierungsleiter des Landesjugendchores Rheinland-Pfalz. Dabei arbeitete er u.a. mit den Dirigenten Prof. Volker Hempfling, Michael Reif und Jan Schumacher zusammen.

Als Gastdirigent konzertierte er regelmäßig mit dem Kammerchor Rheinland-Pfalz und dem Orchester und Chor der TU-Darmstadt.